Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Wien

FPÖ lehnt Umbenennung der „Jahnwiese“ ab

Die nach Turnvater Jahn benannte Sportwiese in Wien-Leopoldstadt soll umbenannt werden. Die FPÖ stimmte bereits im Juni als einzige Partei dagegen.

2 Minuten Lesezeit
<p>Die Jahnwiese im Augarten. Bild: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Augarten_Jahnwiese_2017_a.jpg" title="via Wikimedia Commons">FlorianSimon</a> / <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0">CC BY-SA</a> / Bild Friedrich Ludwig Jahn (CC0) / Collage: Tagesstimme</p>

Die Jahnwiese im Augarten. Bild: FlorianSimon / CC BY-SA / Bild Friedrich Ludwig Jahn (CC0) / Collage: Tagesstimme

Wien. – Geht es nach den Grünen, soll die Jahnwiese im Wiener Augarten in Fritzi-Löwy-Wiese umbenannt werden. Am Mittwochabend protestierten etwa 20 Jugendliche gegen diese Pläne und entrollten auf der Sportwiese ein Transparent mit der klaren Botschaft: „Jahn bleibt!“ Ein Bild von der Aktion wurde in den Sozialen Medien veröffentlicht (Die Tagesstimme berichtete).

FPÖ für Jahnwiese

Auch die FPÖ Leopoldstadt spricht sich gegen eine Umbenennung der Jahnwiese aus. „Wenn sogar Bundeskanzlerin Merkel auf der 200-Jahrfeier am Turnplatz in der Berliner Hasenheide der Gründung durch Jahn gedenkt und die anwesenden Turner als seine Nachkommen bezeichnet, brauchen wir uns im 2. Bezirk keine Gedanken über eine Umbenennung zu machen“, erklärten die Freiheitlichen auf Anfrage. Es gebe genügend freie Wiesen im Augarten, die man noch nach Persönlichkeiten nennen kann. „Die FPÖ Leopoldstadt hat den Antrag auf Umbenennung als einzige Fraktion in der Bezirksvertretungssitzung im Juni abgelehnt.“

Bei der Bezirksvertretungssitzung im Juni hatten Grüne, SPÖ und ÖVP einen Resolutionsantrag zur Umbenennung in Fritzi-Löwy-Wiese eingebracht, der auch mehrheitlich angenommen wurde.

Turnvater Jahn

Die Grünen werfen dem „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852) Antisemitismus vor. Deshalb sei es auch „inakzeptabel“, dass die Schulsportwiese nach Jahn benannt ist. Jahn hatte maßgeblichen Anteil an der vormilitärischen Ausbildung der Jugend für den Befreiungskampf gegen Napoleon. Jahn war ein Vertreter der frühen deutschen Nationalbewegung und wurde 1848 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung. Außerdem war er einer der geistigen Väter der Burschenschaften.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren