Freilich-Studie über die „Grünen“ veröffentlicht!Mehr erfahren 

Die neue Ausgabe des Freilich-Magazins ist erschienen.

Wegen Thüringen-Wahl

FDP-Lindner entschuldigt sich im Bundestag

Nach dem vermeintlichen Eklat um die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen hat sich nun der FDP-Chef entschuldigt. 

2 Minuten Lesezeit
<p>Symbolbild Christian Lindner: Pixabay (CC0)</p>

Symbolbild Christian Lindner: Pixabay (CC0)

Berlin. – Laut Bericht der „Bild“ erklärte der FDP-Vorsitzende Christian Lindner im Deutschen Bundestag unter anderem, dass man darüber „beschämt“ sei, der AfD ermöglicht zu haben, sie selbst „und darüber hinaus die parlamentarische Demokratie zu verhöhnen“. Er entschuldige sich deswegen im Namen der „Freien Demokraten“. 

„Erfurt war ein Fehler“

Die Partei tue nun alles, damit sich ein Ereignis wie dieses nicht wiederhole – „Erfurt war ein Fehler“. Laut „Deutschlandfunk“-Bericht hatte ihm die Fraktionschefin der Grünen, Göring-Eckhardt, zuvor vorgeworfen, dass die Liberalen in Thüringen mit der Demokratie „gezockt“ hätten. Lindner hätte „unmittelbar nach der Wahl“ deutlichere Worte finden müssen. 

AfD-Chef Alexander Gauland kritisierte hingegen die Äußerungen und vor allem die Forderung von verschiedenen Seiten, die Wahl rückgängig zu machen. Bei der Wahl selbst habe es sich nämlich entgegen der gängigen Meinungen um „die natürlichste und demokratischste Sache der Welt“ gehandelt. 

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren