Connect with us

Deutschland

Pünktlich zum Ramadan: Thüringen sperrt Gotteshäuser wieder auf

Julian Schernthaner

Published

on

Das rot-rot-grüne Kabinett in Thüringen erlaubt ab dem heutigen Donnerstag wieder Gottesdienste, Versammlungen und Demos im kleinen Rahmen – ausgerechnet am ersten Tag des islamischen Fastenmonats Ramadan.

Erfurt. – Wie der MDR berichtet, entschied sich die Landesregierung, die ursprünglich bis 3. Mai geltenden Einschränkungen bereits zehn Tage früher zu lockern. Ab sofort dürfen somit in geschlossenen Räumen bis zu 30 Menschen, sowie im Freien bis zu 50 Menschen zu diesen Zwecken zusammenkommen. Der Zeitpunkt, an dem dies geschieht, sorgt allerdings für Kritik insbesondere aus dem patriotischen Lager, man vermutet eine Art Sonderregelung für Muslime.

Karlsruher Rechtsprechung als offizielle Begründung

Die Begründung für diese Erleichterung beruft sich auf einen jüngsten Fall vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Die Richter hatten dort einen Eilantrag eines Klägers gegen ein Demonstrationsverbot in Stuttgart positiv entschieden. Privatfeste wie etwa Grillfeiern oder Geburtstagsfeten sind weiter nicht erlaubt, die teilweise Lockerung soll aber die Grundrechte sicherstellen, so die Landesregierung. Die übrigen Beschränkungen, wie etwa das Abstandsgebot, bleiben in Kraft.

AfD-Höcke: „Offensichtliche Ausnahme für Muslime“

Diese Darstellung erscheint dem politischen Mitbewerber allerdings nicht vollends schlüssig. Denn brisanterweise sind Gottesdienste genau mit dem Datum wieder erlaubt, als der islamische Fastenmonat Ramadan beginnt. Die Bundesregierung hatte zuletzt bereits ihre Sorge kundgetan, dass die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert werden kann, weil es für Muslime keine zentrale Vertretung in Deutschland gebe. Ein evangelischer Landesbischof beklagte daraufhin sogar diese Einschränkungen – Die Tagesstimme berichtete.

Für AfD-Landesparteichef Björn Höcke ist die Vorverlegung auf den Ramadan-Beginn „kein Zufall“, wie er auf Twitter schrieb. Die Landesregierung habe erst kürzlich von Thüringern, die österlichen Traditionen festhielten, Bußgelder kassiert, mache nun aber eine „offensichtliche Ausnahme für Muslime“.  Dies widerspreche „fundamental den Gleichbehandlungsformeln“ der Regierung und untergrabe Legitimation und Akzeptanz von Maßnahmen wie einer gleichzeitigen Einführung der Mundschutzpflicht, so Höcke weiter.

 


Weiterlesen: 

Evangelischer Bischof äußert Bedauern über eingeschränkten Ramadan (21.4.2020)

2 Comments

2 Comments

  1. Avatar

    Gerhard

    1. Mai 2020 at 21:04

    So sind die Linken (mit SPD) und Grünen islamophilen Sozialisten  (überall  in Deutschland, globalistisch  und islamophil und gute Antifa Sponsoren),
    die gar nichts vom Christlichen Glauben halten…  Aber vom islam! 

    So ist Ramadan erlauben, trotz Corona für Linke und Grüne und SPD eine ideologische Herzenssache! 

    Lest bitte bei   Paxeuropa.de  
      (wobei Jederman bei  Paxeuropa   auch alles Andere lesen sollte)

       
         
                     
            https://paxeuropa.de/2020/04/24/puenktlich-zum-ramadan-beginn-thueringen-erlaubt-wieder-gottesdienste-und-versammlungen                                   
     

    Link sicherung

            
    http://archive.is/GiXZS   

            

    Oder bei der  AFD Thüringen 

                            
          https://afdkompakt.de/2020/04/24/offenbarung-was-an-ostern-strafbar-war-ist-an-ramadan-kein-problem                             

             
        
                     

  2. Avatar

    Voker

    4. Mai 2020 at 19:50

    Danke für die Meldung!

    Die linke Deutsche Presse hat dazu nichts geschrieben,
    wurde doch schon 10 Tage vor eventuell geplanten Corona Lockerungen

    durch die Linke in Thüringen diese Extrawurst zu Ramadan erlaubt.

    Compact hatte als einziges Pressemedium in Deutschland die Meldung zu den Thüringer Sonderrechten für Muslimen, der  „Extrawurst zum Ramadan“ gebrach. 
    Sie wurde dann von Alternativmedien nach und nach übernommen.

         
        https://www.compact-online.de/am-nasenring-durch-die-corona-manege-gefuehrt-ostern-verboten-ramadan-erlaubt/

     
      

    Die  Deutschen  (Links – Grünen globalistischen) Massenmedien publizieren solche Meldungen zur Islamisierung erst gar nicht! 
    (die schittweise islamisierung, die Realität ist, darf auf keinen Fall veröffentlicht werden)!

    Deswegen sollte man  Compact online  ab und zu mal aufrufen.

    Es gibt auch eine kleine inoffizielle   Compact App  compact-start 

             https://archive.org/details/compact-start

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt