Connect with us

Österreich

Covid-19: Jetzt auch Salzburger Gemeinden unter Quarantäne

Julian Schernthaner

Published

on

Nach den Abriegelungen ganzer Ortschaften in Tirol, Vorarlberg und Kärnten zogen nun erste Salzburger Gemeinden nach. Über 20.000 Menschen sind von dieser Maßnahme betroffen.

Salzburg. – Wie Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Mittwochnachmittag bekanntgab, stehen das gesamte Gasteinertal und das ganze Großarltal ab sofort unter Quarantäne. Außerdem gilt die Vorschrift für Flachau, alle sechs betroffenen Gemeinden befinden sich im Pongau. Mit Landesrätin Andrea Klambauer (NEOS) aus Bad Hofgastein betrifft die Maßnahme auch ein Mitglied der Landesregierung.

Apotheker bzw. Entscheidungsträger angesteckt

Die Begründung für die Maßnahmen sind unterschiedlicher Natur. In Bad Hofgastein hat sich etwa der Apotheker angesteckt, weiters vier seiner Mitarbeiter. In Großarl ist der Bürgermeister infiziert, sowie einige weitere Entscheidungsträger. Dass sie gesamten Täler nun unter Quarantäne stehen hat damit zu tun, dass diese siedlungs- und verkehrstechnisch eine Einheit bilden. Ausnahmen gibt es etwa für Transporte ins Krankenhaus nach Schwarzach, für solche gelten spezielle Schutzmaßnahmen.

Sorgen vor Apres-Ski-Nachwehen in Flachau

In Flachau leiden drei Einheimische und mehrere Gäste an der Krankheit. Man ist hier besonders vorsichtig – gab es doch noch bis vor wenigen Tagen in der Heimatgemeinde des ehemaligen Skistars Hermann Maier ein ausgedehntes Apres-Ski-Leben. Im Ennspongau lernt man offenbar aus den mutmaßlichen Fehlern im Tiroler Ischgl und will präventiv eine Ausbreitung verhindern. Gäste dürfen aus allen sechs Gemeinden noch abreisen, es werden aber auch deren Heimatorte verständigt.

Gesunde dürfen sich innerhalb Quarantäne-Zone bewegen

Das geregelte Leben im Ort soll – im Rahmen der bundesweiten Regelungen – für Nicht-Kranke allerdings weitergehen, einkaufen und arbeiten ist erlaubt, sofern dies in den Tälern bzw. Orten geschieht. Eine häusliche Quarantäne ist vorerst nicht generell vorgesehen. Insgesamt gibt es im gesamten Bundesland derzeit 88 bestätigten Corona-Fälle. Gerade in den betroffenen Regionen rechnet man allerdings mit einem scharfen Anstieg in den kommenden Tagen.

Mit den sechs Salzburger Orten befanden sich am Mittwochnachmittag österreichweit 16 Gemeinden zur Gänze, sowie eine weitere teilweise, unter Quarantäne.

Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt