Connect with us

Welt

Salvini & Berlusconi bei Großdemo gegen Links-Regierung

Stefan Juritz

Published

on

Ein Mitte-Rechts-Bündnis mobilisierte gegen die neue linke Regierung und fordert geschlossen Neuwahlen.

Rom. – Am Freitag demonstrierte in der italienischen Hauptstadt ein breites Mitte-Rechts-Bündnis gegen die neue Regierungskoalition aus Sozialdemokraten und Fünf-Sterne-Bewegung. Nach Angaben von Lega-Chef Matteo Salvini konnten die Veranstalter 200.000 Anhänger mobilisieren, die Polizei sprach laut Medienberichten hingegen von etwa 50.000 Menschen.

Zusammenschluss verschiedener Rechtsparteien

Angeführt wurde die Demonstration unter dem Motto „Orgoglio Italiano“ („Italienischer Stolz“) von Ex-Innenminister Matteo Salvini sowie Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Weiters angeschlossen hatte sich auch Giorgio Meloni, Parteichef der „Brüder Italiens“. Mit der Kundgebung auf der Piazza San Giovanni wolle man ein Zeichen für ein stolzes und souveränes Italien nach Europa senden, verkündete Salvini.

Bündnis fordert Neuwahlen

Kritik übten die Demonstranten an den Haushaltsplänen der neuen Regierung sowie an der Asylpolitik und forderten Neuwahlen. Eine Rückkehr zu einer konsequenten Flüchtlingspolitik versprach Salvini für den Fall einer Rückkehr in die Regierung. „Je mehr Überfahrten, desto mehr Probleme, desto mehr Tote. Aber wir werden – das zeigt diese Kundgebung – wieder an die Regierung zurückkehren – bald – durch den Haupteingang und ohne Tricks“, wird der Lega-Chef in der deutschen Tagesschau zitiert.

Weiters sammelte Salvini Unterschriften gegen Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi (Fünf-Sterne-Bewegung), der man Inkompetenz vorwirft.

3 Comments

3 Comments

  1. Avatar

    Zickenschulze

    20. Oktober 2019 at 13:18

    Die italienische Linksregierung, die zu Zeit die Poltronas besetzt ist nicht mal vom Volke für eine Regierungsverantwortung gewählt worden.
    Sie flog bei den letzten Wahlen sogar haushoch raus.
    Demokratie bis zum Erbrechen.

  2. Avatar

    Heimatvertriebener

    20. Oktober 2019 at 15:06

    Gerne, aber dann doch bitte nicht mit der „Mumie“ Berlosconi in verantwortlicher Regierungsposition. Mag er in seiner Partei nach Belieben schalten und walten.

    • Avatar

      Zickenschulze

      22. Oktober 2019 at 3:11

      Dem Berlusconi Bild, das speziell die deutsche Medienlandschaft über ihn zeichnet, sitzen beinahe alle Leser, wie Fernsehgucker auf. Das Wirken der Person ist jedoch different.

      Es ist unfassbar welche geballte Macht sich aus dem Mainstream Medien Komplott entspinnt. Das daraus resultierenden Meinungsbild, dem die Menschen nachhängen und ungefiltert aufsaugen ist beängstigend.
      Die Mumie ist ein äußeres Erscheinungsbild nicht gerade perfekt gelungener Operationen.

      Die besorgniserregende Realität aber über die zahllosen wandelnden Leichen, ein Ergebnis aus der linksintellektuellen Verzogenheit, die diese am Individuum Mensch praktizieren, welche mir zu Millionen auf der Straße begegnen scheint hingegen nur wenigen ein Dorn im Auge zu sein.
      Diese Feststellung ergibt mehr Aufschluss über die Marschrichtung unserer Mitwelt, als der Stoff, den uns das Staatsfernsehen liefert.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt