Connect with us

Deutschland

„Bürgerliche Koalition“: MDR entschuldigt sich für Äußerung von Reporterin

Joshua Hahn

Published

on

Am Wahlabend sprach die MDR-Reporterin Wiebke Binder in einer Sondersendung zu den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg von einer möglichen „bürgerlichen Koalition“ zwischen den Christdemokraten und der Alternative für Deutschland. 

Berlin. – Für viele Wähler aus dem linken Spektrum sorgte die Äußerung für Empörung, welche in einen regelrechten Shitstorm mündete. Der „MDR“ entschuldigte sich nun sogar für die Wortwahl der Moderatorin.

„Bürgerliche Koalition“

Der konkrete Anlass für die Äußerung war ein Gespräch der Moderatorin mit dem CDU-Politiker Marco Wanderwitz. Im Rahmen der Wahlergebnisse fragte Binder, ob sich dieser eine „bürgerliche Koalition“ mit der AfD vorstellen könne. Eine normale Frage, die bei AfD-Gegnern jedoch offenbar für Schnappatmung sorgte.

Auf Twitter kam es anschließend zu einem regelrechten Shitstorm gegen die Reporterin. Verschiedene Nutzer warfen ihr unter anderem eine angebliche „Verharmlosung“ der AfD vor. Arnd Henze, ein Kollege Binders, unterstellte auf Twitter gar dem gesamten „MDR“ ein Verwischen der „Grenzen nach ganz rechts“.

„Missverständnisse und Unschärfen“ während Live-Sendungen

In einem Tweet erklärte der Mitteldeutsche Rundfunk, dass es im Rahmen des „enormen Stress“ während einer Sendung dazu kommen könne, dass „Missverständnisse und Unschärfen“ auftreten. Chefredakteur Torsten Peuker verteidigte die Reporterin und sagte, sie bleibe eine „wichtige Moderatorin“. 

Bei der Formulierung „bürgerliche Koalition“ in Bezug auf die AfD handele es sich jedoch „klar um einen Versprecher“, für welchen sich der Sender entschuldigen wolle.

7 Comments

7 Comments

  1. Avatar

    Klasube

    3. September 2019 at 11:19

    „Der „MDR“ entschuldigte sich nun sogar für die Wortwahl der Moderatorin.“
    Ja geht’s eigentlich noch? Dafür so ein Shitstorm und eine Entschuldigung?
    Ach ja, ich vergaß: jeder 4 bis 5 Wahlbürger ist ja rechtsextrem, menschen- und fremdenfeindlich und ein Nazi… (Ironie)
    Wie ich diese Hassparolen und diese Hetze von links satt habe – nicht die Rechten sind eine Bedrohung für unsere Demokratie, sondern die Linken, die sich über Recht und Gesetz hinwegsetzen und die rechtsstaatliche Ordnung am liebsten ganz abschaffen würden.
    Martin Sichert hat völlig recht: https://www.youtube.com/watch?v=OQWm9MgM-i8
    Wenn wir die Fahrt in den Abgrund aufhalten wollen, muss jetzt das Ruder herumgerissen und alle Kapitäne ausgetauscht werden – im übertragenen wie im Wortsinn…!

    • Avatar

      Jörg

      3. September 2019 at 20:33

      Super Rede, danke für den Link!
      Warum wurde das eigentlich seit 21.03.2019 nur 271 mal gesehen?!
      Damit hätte man unmittelbar vor den beiden Landtagswahlen noch mehr SPD Wähler aufklären können!

  2. Avatar

    Michael Buchholz

    3. September 2019 at 11:22

    … ahhhh jaaa …
    Es wäre sehr wohl eine „bürgerliche“ Koalition. Aber wie so oft oder eignetlich inzwischen fast immer, darf man natürlich niemals einen Fakt oder eine Wahrheit auch nur ansatzweise äußern, wenn da irgendwie die AfD mit involviert ist…

    Die haben doch alle schon seit längerem den Schuß nicht mehr gehört. Aber eines muss man denen lassen: Ausgrenzung, Rassismus, Sippenhaftung & Co. haben die Links/Grünen echt super auf’m Schirm …

  3. Avatar

    Andreas Seidel

    3. September 2019 at 12:50

    Es ist nicht zu glauben, wie dieser Sender wieder vor dem linken Mainstream einknickt, anstatt sich schützend vor seine Mitarbeiterin zu stellen.

  4. Avatar

    Jörg

    3. September 2019 at 20:24

    Ich erinnere mich noch gut an die von der MDR Führung gedizzte Katrin Huß. Sie hat jetzt übrigens auf Nuovisio einen Channel. 🙂

  5. Avatar

    Dominik Hellenbeck

    4. September 2019 at 10:17

    Interessant, dass sich der mdr nicht entschuldigt, weil eine Mitarbeiterin eine Partei verunglimpft hätte, sondern weil sie offenkundig die interne Sprachvorgabe nicht eingehalten hat. Das ARD-Framing-Papier läßt grüßen…

  6. Avatar

    Rainer Seifert

    4. September 2019 at 14:54

    Ja, weit haben wir es schon gebracht. Der Moderatorin war während der ganzen Sendung anzumerken, dass sie – ob nur äußerlich oder tatsächlich weiß man nicht – keine Freundin der AfD ist.

    Der dümmliche Protest von linker Seite ist ganz einfach ein Resultat ständiger Benachteiligungen und Verleumdungen der AfD durch den Ö/R. Dass die meisten Protestiererinnen und Protestierer bislang kaum die Pflichtsteuer an ARD und ZDF zahlen mussten, spielt dabei ja keine Rolle. Wer im Hotel Mama wohnt ist befreit, bei Kommunen wird der Betrag auf alle umgelegt.

    Allein schon Bilder – teils in Großaufnahme einzelner Personen, teils eifrigst gruppenklatschender „Jubelperser“ zeigen bei den ja aufgezeichneten talk-shows wie der Hase läuft und die Marschrichtung auszusehen hat.

    Offenbar wäre es für Linke lebensbedrohlich, wenn sich bürgerliche Parteien, zu denen auch die AfD gehört, zu Regierungskoalitionen zusammenschließen. Blöd nur, dass dann auch deren Hetze nicht mehr so gut zu handhaben wäre.

    Andererseits werden wir in wenigen Jahren zumindest eine islamistische Partei in den Parlamenten haben, lieber Herr Söder. Dann schaun mer mal, sodele.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt