Connect with us

Deutschland

Kolumne: Kretschmer und die Angst vor der AfD

Joshua Hahn

Published

on

Am 1. September sind Landtagswahlen in Sachsen. Nach der Zäsur aufgrund der mittlerweile teilweise wieder aufgehobenen Streichung eines großen Teils der Listenplätze für die Wahl geht es bei der AfD wieder bergauf. Grund genug für Kretschmer (CDU), ein weiteres Mal im Trickkästchen zu kramen.

Kommentar von Joshua Hahn

Bildhaft lässt sich vorstellen, wie Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer über einen finalen Plan zum Kampf gegen die AfD grübelt. Irgendwann fiel ihm dann etwas ein, das es in dieser Form noch nie gab – der Vergleich mit der NPD. Nie dagewesen, dürfen dieses Mal also die Nationaldemokraten herhalten, um den Wähler vom angeblichen Grauen der Alternative für Deutschland zu überzeugen.

„Tonlage, die wir bisher nur von der NPD kannten“

Gegenüber dem „Focus“ erklärte Kretschmer, vermutlich mit ernster Miene und in betroffenem Tonfall: „Von der AfD kommt eine Tonlage, die wir bisher nur von der NPD kannten.“

Außerdem echauffierte er sich über die Verwendung der Begriffe „Volksverräter“ und „Deutschlandhasser“. Auch die Aussage „Die Jagdsaison ist eröffnet“ sieht er kritisch. Die Sprache der AfD erinnere ihn an die von „Rechtsextremisten“.

Der weinerliche Ton und die gekünstelte Empörung Kretschmers greifen jedoch einfach nicht mehr. Sie sind ein letzter Versuch, das Wahlergebnis der AfD in Sachsen zu schwächen. Gelingen wird dies vermutlich nicht. Die bereits vor Jahren eingesetzte Überdosierung an Empörung über vermeintliche Schock-Aussagen der AfD schlägt sich jetzt nieder.

Ja, die Jagdsaison ist eröffnet

Ein guter Wahlkampf wird nicht mit aalglatten Phrasen, sondern auch mit provokanten Sprüchen geführt. An den von Kretschmer zitierten Worten ist nichts Verwerfliches, zutreffend sind diese allemal. Die Jagd-Metapher ist eben eine Metapher – nicht mehr und nicht weniger. 

Wer bereits dem Wahlkampf nicht gewachsen ist, der hat auch nach der Wahl nichts in der Politik zu suchen. Ja, die Jagdsaison ist eröffnet – und Kretschmer spielt die Rolle des Rehs im Wahlkampf sehr überzeugend. 

5 Comments

5 Comments

  1. Avatar

    Nakaya

    3. August 2019 at 18:17

    Liebe Tagesstimme,

    Ministerpräsident Kretschmer ist nicht von der SPD, sondern CDU.
    Von der Gesinnung her, würde er bestimmt besser in die SPD passen, da haben Sie schon recht.
    Aber es ist in D heutzutage nicht mehr einfach zu durchschauen wer was ist, da CDU, SPD, FDP und die Linke allesamt nur noch für grüne Politik stehen.

    Viele Grüße vom Niederrhein

    • Avatar

      Zickenschulze

      4. August 2019 at 10:24

      CDU, SPD, FDP und die Linke,
      alle vom gleichen Schlagentümpel. Mainstream-genormt.

  2. Avatar

    Zickenschulze

    4. August 2019 at 3:56

    „Tonlage, die wir bisher nur von der NPD kannten”

    Das ist Vokabular billigster Propaganda. Man kann gespannt sein, wer da noch mitsegelt.
    Der Wahlausgang der Roten wird aufzeigen, wieviele Nieten eines Hammers bedürfen.
    Wenn solche Leute wie der Rothaarige im Bild noch Zulauf erfahren, dann wundert euch nicht warum über das Land international hintenrum gleich einen „Idiotennest“ getuschelt wird.

  3. Avatar

    Klasube

    5. August 2019 at 14:45

    „Der weinerliche Ton und die gekünstelte Empörung Kretschmers greifen jedoch einfach nicht mehr. Sie sind ein letzter Versuch, das Wahlergebnis der AfD in Sachsen zu schwächen.“
    Wenn man jahrelang den geleisteten Amtseid mißachtet und vergißt, dass da steht „…zum Wohle des DEUTSCHEN VOLKES…“, ja dann, dann braucht man sich letztlich nicht zu wundern, gelle, Herr Kretschmer?
    Zur Erinnerung nochmals der Amtseid:
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    Das müßte jeder Politiker jeden Morgen vor Betreten der Amtsstube nochmals aufsagen müssen…!

  4. Avatar

    Petra Delling

    6. August 2019 at 21:28

    Diese Hetzkampagne gegen die Afd – einfach nur widerlich und primitiv !!!!!!!!

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt