Connect with us

Gesellschaft

Verdächtiger des „Bataclan“-Massakers in Deutschland gefasst

Joshua Hahn

Published

on

In Deutschland wurde ein Bosnier festgenommen, der in Verbindung zu den Anschlägen von Paris im November 2015 stehen soll. 

Bad Dürrenberg. – Der 39-jährige wurde offenbar bereits am Donnerstag der vergangenen Woche festgenommen, wie der „Focus“ berichtet. Adis A. wurde per europäischem Haftbefehl aus Belgien gesucht. Der Vorwurf lautete „Terrorismus“, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtete.

Verdacht aufgrund von Waffengeschäften

Gefasst wurde der Verdächtige von Spezialkräften des Bundeskriminalamtes am Donnerstag letzter Woche. Dies erklärte die Dresdner Staatsanwaltschaft. Der Bosnier wurde von den Ermittlern in Sachsen-Anhalt laut Angaben selbiger wegen vermeintlichen Waffengeschäften verdächtigt.

Waffen seien bei dem Verdächtigen, welcher sich zum Zeitpunkt der Festnahme in der Wohnung einer anderen Person befand, jedoch nicht gefunden worden. 

Verdächtiger sitzt nun in Justizvollzugsanstalt in Halle 

Der Verdächtige sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Halle im Bundesland Sachsen-Anhalt. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft soll Adis A. in den kommenden Wochen nach Brüssel ausgeliefert werden. Der Bosnier soll in Verbindung zu den Anschlägen in Paris im Jahr 2015 stehen. Welche Rolle er hierbei genau gespielt haben soll, wurde von den Ermittlern zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht erklärt.

Bei den Anschlägen, welche der „Islamische Staat“ für sich reklamierte, starben insgesamt 130 Menschen. Tatorte waren neben der Konzerthalle „Bataclan“ – dort gab es mit über 100 Menschen die meisten Toten zu beklagen – unter anderem Restaurants und Bars. Auch ein an jenem Abend stattfindendes Fußball-Länderspiel sollte Ziel eines Anschlags werden. Dort starben allerdings jeweils nur die mutmaßlich islamistischen Attentäter.

Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Beliebt