Connect with us

Österreich

Junge Grüne wollen als „Junge Linke“ bei Nationalratswahl antreten

Redaktion

Published

on

Die ehemaligen Jungen Grünen starten etwas mehr als ein Jahr nach dem Rauswurf bei den Grünen neu durch. Ihr Ziel: eine Partei links der SPÖ im Parlament.

Bei einem Kongress am vergangenen Wochenende in Linz beschloss man den Aufbau einer neuen linken Jugendorganisation namens Junge Linke. Mit einem linken Wahlbündnis will man 2022 ins österreichische Parlament einziehen.

Kraft links von der SPÖ

„Wir Junge Linke wollen einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer Kraft links der SPÖ leisten”, so Flora Petrik, die mit 97% der Stimmen zur Bundessprecherin gewählt wurde. Die nächsten Monate wollen die Jungen Linken Strukturen aufbauen und am Programm arbeiten. Eine erste Kampagne gegen die türkis-blaue Regierung werde im Herbst starten, kündigte man in einer Aussendung an.

„Die Regierung betreibt auf allen Ebenen unsoziale Politik auf den Rücken der Mehrheit der Bevölkerung. Sie zerschlägt unser Sozialsystem und kümmert sich nur um die Interessen der Reichen und Konzerne,” so Petrik: „Die SPÖ kann oder will dem offensichtlich nichts entgegensetzen. Deswegen braucht es eine neue politische Kraft, die Druck für soziale Gerechtigkeit macht.”

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Peter Lüdin

    17. Juni 2018 at 16:08

    Am roten Kern hat sich nichts geändert bei den „Grünen“…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt